Verfasst von: eranger1 | 3. April 2010

LandArt

Andy Goldsworthy machte den Begriff „LandArt“ in den 70er Jahren in Europa bekannt. Es geht um eine „Natur-Kunst“, die sich von der Formen-, Farben- und Materialvielfalt in der Natur inspirieren lässt. Als wichtigstes Hilfsmittel dienen wache Augen und Ohren, bewegungsfreudige Füße und erlebnishungrige Hände.

Kinder können mittels LandArt mitten  in die Natur hineingeführt werden. Sie werden zu Sachensuchern, forschen nach Tierformen oder Gesichtern in Baumrinden und Wurzeln und gestalten selbst aus Linien, Spiralen, Kreisen oder Herzen spielerisch-kreative Naturkunst. Aus Naturmaterialien entstehen Blütenschreibereien, Schlangen, Steinmonumente, Sandspiralen, Riesenmandalas u.v.m.

Bookmark  and Share


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: