Verfasst von: eranger1 | 8. Mai 2010

NATÜR -lich LESEN

NATÜR -lich -LESEN

Gemeinsames Leseprojekt der 3. M Klasse der Volksschule 1 Feldkirchen und des Antoniuskindergartens Feldkirchen

Seit 5 Jahren besteht eine Lesebrücke mit den Kindern des Antoniuskindergartens und den SchülerInnen der Volksschule 1 Feldkirchen.  Einmal in der Woche lesen die SchülerInnen der 3. Klasse den Kindergartenkindern Geschichten vor und sprechen mit ihnen über das Gelesene. Die Kindergartenkinder lauschen begeistert den Geschichten und freuen sich schon riesig aufs Lesenlernen.

Das Leseprojekt LES_ART – Spuren lesen, Zeichen setzen von LESEKULTUR MACHT SCHULE war Auslöser, uns im heurigen Schuljahr auf die Spuren nach ganz Besonderem zu machen: Wir untersuchten die Wortbedeutung von LESEN und stellten fest, dass unsere Freunde aus dem Kindergarten, ohne Kenntnis der Buchstabenschrift, bereits ganz natürlich lesen können. Wir staunten über deren Ideenvielfalt und Fähigkeiten, Botschaften zu entdecken und zu deuten.

Wir sahen uns die Punktmalerei der Ureinwohner Australiens genauer an, „lasen“ in ihren Zeichnungen und brachten unsere „Traum-Spuren“ zu Papier.  Mit diesem Vorwissen begannen wir, in der Natur zu lesen.

So lernten wir NATÜR -lich –LESEN.

TEXT | Volksschule 1 Feldkirchen, Margot Stern
FOTOS | Margot Stern, Erich Dorfer

Bookmark        and Share


Responses

  1. Ein tolles Projekt, weiter so!

    • Lieben Dank für ihren Kommentar! Wir werden uns auch weiterhin bemühen, interessante Leseprojekte anzubieten – Liebe Grüße vom LES-ART-Team!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: